Unbenanntes Dokument
now          and             then

Glasscherbe(n) online    Gratis bloggen bei
myblog.de

mein fast normaler Dienstag

Der Dienstag begann eigentlich wie jeden Dienstag: Langweiliger GKII.

Danach hab ich mich auch wie immer mit Anne und Mark getroffen um in der Mensa zu futtern. Es gab echt was total leckeres: Sp?tzle mit vegetarischer Rahmso?e mit Spinat und Pilzen und Salat... oh man.. es war soooooooo lecker!

W?hrenddessen hab ich mich ein wenig mit denen unterhalten (logischerweise) und habe einiges ?ber den Start in den Freiburger Fr?hling erfahren.
Sie waren wohl gestern erst auf der Demo mit dabei, haben 3 gro?e Kreuzungen in Freiburg besetzt/lahmgelegt und die komplette Stra?e mit Forderungen beschriftet.
Danach waren sie im Rektorat und haben mit unserem Co-Rektor gesprochen und ihre Forderungen gestellt wegen den Studiengeb?hren. Unser Rektor selber hat sich nicht blicken lassen. (Feigling!)
Die Studenten haben dann wohl eine Erkl?rung geschrieben wof?r bzw. wogegen sie Protestieren. N?mlich f?r eine verfasste Studentenschaft und gegen Studiengeb?hren. Die wollten nicht mehr von dem Rektor, au?er, dass er uns unterst?tzt und somit seine Unterschrift unter diese Erkl?rung setzt.
Hat er aber nicht gemacht!
Das Rektorat ist wohl seit gestern "besetzt"... da haben sogar ca. 70 Studenten drinnen ?bernachtet... und der Rest der Protestanten hat neben der Mensa auf der Wiese gezeltet. Find ich echt geil die Aktion.

Nach der Mensa kamen wir gerade raus als die Sportler-Demo ankam und wir haben uns dann noch auf den letzten paar Metern ihnen angeschlossen.
Vorm KGI wurde dann erstmal geredet und danach haben alle, die einen Luftballon hatten, diesen in die Luft steigen lassen.
Ich bin dann zu meinem Seminar von urgesch. Arch?o. gegangen und Carolin meinte, dass eh fast niemand da w?re, weil ja alle nicht mehr in die UNI gehen diese Woche und streiken.
Wir sind dann hoch zu unserem Prof und haben gefragt ob wir gehen k?nnen und mitprotestieren k?nnen. Wir haben ja mit allem gerechnet, aber nicht damit: "Jaja, gehen sie ruhig. Ich find das gut dass sie protestieren. Ich w?nsche Ihnen viel Gl?ck. ToiToiToi, dass sie alles durchgesetzt bekommen" *staun* Der rockt echt mal derbe!
Okay, Carolin und ich also wieder runter zum KGI und mit der Demo in Richtung Rektorat getuckert, wo wir auch schon erwartet wurden.
Wir sind dann zu ca. 600 (??) Studenten ins Rektorat rein und mal wieder hat sich unser Rektor nicht blicken lassen, sondern nur unser Co-Rektor, der mal wieder nur M?ll geschwallt hat. *augenverdreh*
Um mal das krasseste Beispiel zu nennen: Wegen der verfassten Studentenschaft: Ja, wir br?uchten sowas doch nicht. Wir br?uchten doch nicht mitreden zu k?nnen und au?erdem w?rde so etwas nie zustande kommen, wenn wir keine Argumente daf?r h?tten. (dabei haben wir massig Argumente die auch alle genannt wurden) Man m?sste ihm erstmal einen Zettel mit allen Argumenten vorzeigen.
Der ASTA-Sprecher meinte dann, dass unser Co-Rektor am Freitag einen solchen Zettel vorliegen haben w?rde. Daraufhin meinte unser Co-Rektor, dass er auf den Zettel gespannt sein w?rde, aber egal was draustehen w?rde, er w?rde ihn eh nicht unterschreiben.
Sorry, aber wie kacke ist das denn?

Okay, irgendwann nach ca. 2 Stunden sind wir dann auch wieder gegangen (also Caro und ich) und ich war dann noch in meinen beiden Proseminaren... die mal wieder langweilig waren, aber was solls?!
3.5.05 22:29
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Exchen / Website (3.5.05 22:33)
Huhu Melli
Danke für deinen Kommentar...
Wenn ich den Vortrag nicht machen würde, würd ich meinen Teilnahmeschein nich kriegen :-/

Viele Grüße,
Exchen


Stefanie / Website (3.5.05 22:40)
Ich hoffe das klappt am Freitag, dass er das unterschreibt.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen